Der Solveigs Hof ist eine stationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe:

Gegründet wurde die Einrichtung Solveigs Hof Rulle im Jahre 1980.
Hier werden derzeit neun Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene betreut. Alle Kinder und Jugendlichen haben ihr eigenes Zimmer, das entsprechend der baulichen Gegebenheiten des Bauernhauses immer einzigartig im Zuschnitt des Raumes ist und darum auch eine entsprechend individuelle Gestaltung miteinschließt.

Aufnahme bei uns finden Kinder und Jugendliche im Schulalter bis zu Ihrer Verselbständigung als junge Erwachsene oder einem Übergang in andere Betreuungsformen. Die Betreuung erfolgt koedukativ, also in einer gemischten Gruppe von Mädchen und Jungen, die zusammen in unserer Lebensgemeinschaft leben.

Unser Hofgelände hat eine Größe von ca. 9000 qm und liegt direkt am Dorfrand von Wallenhorst-Rulle. Der Ortskern ist mit dem Rad in 3 Minuten zu erreichen. Regelmäßige Busverbindungen zur Innenstadt von Osnabrück und zu den besuchten Schulen (in Evinghausen, Osnabrück, Belm, Wallenhorst) sind von der eigenen Bushaltestelle vor unserer Hofeinfahrt gegeben.


Die Johannes-Schule in Evinghausen wird als „Waldorf-Förderschule“ von einigen unserer Kinder besucht. Andere finden wiederum in einer der umliegenden öffentlichen Schulen ihre adäquaten Beschulungsform. (das „n“ ist zu viel)

Die Zielgruppe unseres Betreuungs-Angebotes ist die gesamte Bandbreite der Jugendhilfe entsprechend § 27 SGB VIII in den Formen §34, §41 in Einzelfällen § 35a SGBVIII und § 42 KJHG.

Das Aufnahmealter liegt in der Regel zwischen sechs bis zwölf Jahren. Im Einzelfall auch darüber.


Therapeutisch profitieren alle Kinder und Jugendlichen von einem breit gefächerten Angebot interner und externer therapeutischer Förder-Angebote, die den individuellen Bedürfnissen und Notwendigkeiten der Kinder entsprechen, um sie adäquat und umfassend zu fördern.
Dazu zählt auch eine Vielzahl handwerklicher und künstlerischer Therapien.